Pflegestufen 1 bis 7: Erklärung, Förderungen und Tipps

Sie suchen Informationen über die verschiedenen Pflegestufen 1 bis 7? Dann sind Sie hier richtig. Hier finden Sie eine einfache Anleitung für die Beantragung und Handhabe der Pflegestufe 1 bis 7.

Welche Pflegestufen gibt es? Demenz und Pflegegeld was gibt es zu beachten? Wie beantrage ich Pflegegeld für meine Mama oder andere Angehörige? Welche Pflegestufe ist bei 24-Stundenbetreuung Voraussetzung?

Sobald Sie sich diese Fragen stellen, ist klar: Dieser Artikel wird Ihnen helfen.

Ein guter Antrag für die richtige Pflegestufe kann Ihnen Geld bringen. Dieses Geld können Sie dann für Betreuungsleistungen Ihrer Lieben ausgeben und diese damit gut bereuen.

Pflegestufen gibt es von 1 bis 7 je nach Pflegebedarf des Pflegebedürftigen.

Sie erfahren in diesem Beitrag:

  • Voraussetzungen & Leistungen
  • Pflegegeld Stufen
  • Wie beantrage ich Pflegegeld bzw. Pflegestufen?
  • Pflegegeld 2020
  • Pflegegeld 24-Stunden Betreuung

Voraussetzungen & Leistungen

Wenn Oma, Opa oder Angehörige Pflege oder Betreuung brauchen kostet das Geld. Um diese Kosten teilweise abzudecken, kann man Pflegegeld beantragen.

Pflegestufe
Pflegestufe 1 bis 7

Das Pflegegeld bekommt man monatlich. Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig von der jeweiligen Pflegestufe. Es gibt 7 Pflegestufen. Umso höher die Pflegestufe ist, desto mehr Pflegegeld erhält man. Das Ausmaß der Krankheit oder Behinderung wirkt sich auf die zugeschriebene Pflegestufe aus.

Das Pflegegeld ist auch für Menschen wichtig, die 24-Stundenbetreuung benötigen. Es deckt einen Teil der Betreuungskosten ab und macht den Eigenanteil, den Ihre zu Betreuenden für die Betreuung zahlen müssen niedriger.

Um das Ausmaß der Pflege bzw. den Pflegegrad zu erheben, kommt ein Arzt oder eine Pflegefachkraft zu Ihren Großeltern, Eltern oder adneren Angehörigen nach Haus. Im Wohnraum des Betreuungsbedürftigen wird dann eine Untersuchung gemacht.

Die Untersuchung soll feststellen welche Pflegestufe Ihr Angehöriger erhält. Wenn eine Pflegestufe erteilt wird, erhält man auch Pflegegeld. Der Verdienst des zu Betreuenden spielt keine Rolle. Es gibt hier keine Obergrenze oder Untergrenze.

Wer kann Pflegegeld beziehen?

Pflegegeld steht zu, wenn:

  1. Der Betreuungsbedürftige wegen einer körperlichen, geistigen bzw. psychischen Behinderung oder einer Sinnesbehinderung einen ständigen Pflegebedarf von mehr als 65 Stunden im Monat für mindestens 6 Monate hat und
  2. Der gewöhnliche Aufenthalt in Österreich liegt. Bestimmte Voraussetzungen erlauben es auch Personen die Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz haben, vom österreichischen Pflegegeld zu profitieren.

Was ist Pflegebedarf?

Von Pflegebedarf spricht man, wenn Ihre Angehörigen Betreuungsmaßnahmen als auch Hilfstätigkeiten Unterstützung benötigt.

Ihre Mutter, ihr Vater, Großeltern oder sonstige zu betreuende Personen haben nur dann Pflegebedarf, wenn er / sie bei Hilfs-Verrichtungen und Betreuungs-Maßnahmen Hilfe brauchen.

Pflegestufen Voraussetzungen
Pflegestufen 1-7 Voraussetzungen

Betreuungsmaßnahmen betreffen das persönliche Umfeld.

Zum Beispiel:

  • Kochen
  • Essen
  • Medikamenten-einnahme
  • Körperpflege

Hilfs-Verrichtungen sind:

  • Einkauf von Nahrungsmitteln, Medikamenten und Bedarfsgütern des täglichen Lebens
  • Reinigung der Wohnung und der persönlichen Gebrauchsgegenstände
  • Reinigung von Kleidung und Bettwäsche
  • Einheizen inklusive der Herbeischaffung des Heizmaterials (Kohle, Holz, Pellets etc.)
  • Mobilitätshilfe im weiteren Sinn (z.B. Begleitung bei Amtswegen oder Arztbesuchen)
Pflegestufen 1-7
Pflegestufen 1-7

Pflegegeld Stufen 1 bis 7

In Österreich gibt es insgesamt sieben Pflegegeldstufen die zwölfmal jährlich ohne Abzüge und im Nachhinein ausbezahlt werden.

Pflegestufe 1

Pflegestufe 1 umfasst einen notwendigen monatlichen Hilfe- und Betreuungsbedarf von mehr als 65 Stunden. Hier wird ein Pflegegeld von 160,10€ monatlich ausbezahlt.

Pflegestufe 2

Bei Pflegestufe 2 geht man von einem notwendigen monatlichen Hilfe- und Betreuungsbedarf von mehr als 95 Stunden aus. Man kann hier für die Angehörigen mit einem Pflegegeld von 295,20€ monatlich rechnen.

Pflegestufe 3

Der notwendige monatlicher Hilfe- und Betreuungsbedarf beträgt bei der Pflegestufe 3 mehr als 120 Stunden. Die Auszahlung beträgt monatlich 459,90€.

Pflegestufe 4

Mindestens 160 Stunden notwendiger monatlicher Hilfe- und Betreuungsbedarf muss bestehen um Pflegestufe 4 zu erhalten.  Das Pflegegeld ost hier 689,80€ pro Monat.

Pflegestufe 5

Ein notwendiger monatlicher Hilfe- und Betreuungsbedarf von mehr als 180 Stunden und außergewöhnlicher Pflegeaufwand sind bei Pflegestufe 5 notwendig. Charakterisiert wird dieser von mindestens einer einmaligen Nachschau in der Nacht. Mehr Infos hier. Hier kann man mit 936,90€ monatlich an Unterstützungsleistung rechnen.

Pflegestufe 6

Für die Auszahlung von monatlich 1.308,30€ monatlich ist es für den zu Pflegenden erfoderlich, dass ein notwendiger monatlicher Hilfe- und Betreuungsbedarf von mehr als 180 Stunden und

  • zeitlich unkoordinierbare Betreuungsmaßnahmen erforderlich sind und diese regelmäßig während des Tages und der Nacht zu erbringen sind oder
  • die dauernde Anwesenheit einer Pflegeperson während des Tages und der Nacht erforderlich ist, weil die Wahrscheinlichkeit einer Eigen- oder Fremdgefährdung gegeben ist.

Pflegestufe 7

Hier wird ein Pflegegeld von 1.719,30€ monatlich ausbezahlt, wenn eine notwendiger monatlicher Hilfe- und Betreuungsbedarf von mehr als 180 Stunden und

  • keine zielgerichteten Bewegungen der vier Extremitäten mit funktioneller Umsetzung möglich sind oder
  • ein gleich zu achtender Zustand vorliegt.
Antrag Pflegegeld
Pflegestufe 1 bis 7 Antrag Pflegegeld

Wie beantrage ich Pflegegeld bzw. Pflegestufen 1 bis 7?

Wie kommen Sie jetzt zum Pflegegeld? Wie beantrage ich jetzt die Pflegestufen 1 bis 7? Wir von Care+ helfen all unseren Kunden bei der Beantragung und Verlängerung des Pflegegeldes. Sie können sich also zurücklehnen und wir erledigen alles für Sie.

Sie wollen es aber trotzdem genauer wissen? Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick.

Sie können den Antrag in jeder Form einbringen. Sollten Sie den Antrag irrtümlich an eine falsche Stelle geschickt haben, schickt diese Stelle den Antrag an die richtige Stelle weiter.

Haben Sie ärztliche Atteste oder Befunde eines Spitals über den derzeitigen Gesundheitszustand Ihres Angehörigen, schicken Sie diese bitte mit.

Pflegegeld in den Bundesländern

Pflegegeld Wien, Pflegegeld Niederösterreich, Pflegegeld Burgenland, Pflegegeld Oberösterreich, Pflegegeld Kärnten, Pflegegeld Salzburg, Pflegegeld Tirol, Pflegegeld Steiermark und Pflegegeld Vorarlberg

Seit 1. Jänner 2012 können Sie das Pflegegeld nicht mehr in den Bundesländern beantragen, sondern müssen das Pflegegeld beim Bund beantragen. In den meisten Fällen beantragen Sie das Pflegegeld bei der PVA. Falls Sie Beamter sind ist die BVAEB zuständig.

Pflegegeld
Pflegestufe 1 bis 7 – Pflegegeld

Pflegegeld 2020

Ab dem 01.01.2020 freuen Sie sich jedes Jahr über Anpassungen. Seit 01.01.2020 wird das Pflegegeld jährlich um den Pensionsanpassungsfaktor erhöht. Diese Anpassung passiert jährlich automatisch, das heißt Sie müssen hier keinen Antrag dafür stellen. Die Pflegestufe 1 bis 7 werden damit jährlich erhöht.

Pflegegeld 24-Stunden Betreuung

Für die Abdeckung von Teilen der Kosten ist das Pflegegeld in der 24-Stundenbetreuung sehr wichtig. Ab Pflegestufe 3 haben Sie auch das Anrecht auf eine zusätzliche Förderung für die 24-Stundenbetreuung.

Sie erhalten dann das jeweilige Pflegegeld und eine Förderung für die 24-Stundenbetreuung. Wichtig hierbei ist, dass das Nettoeinkommen 2.500€ nicht übersteigt. Wir helfen Ihnen gerne jederzeit bei der Beantragung.

Neueste Ratgeber-Beiträge und Tipps:

Pflegegeld 1 bis 7

Pflegestufen 1 bis 7: Erklärung, Förderungen und Tipps

Sie suchen Informationen über die verschiedenen Pflegestufen 1 bis 7? Dann sind Sie hier richtig. Hier finden Sie eine einfache Anleitung für die Beantragung und ...
Puls4 Erfolgsstory

3 Jahre später: Unsere „2 Minuten 2 Millionen“-Erfolgsstory

Im TV: 31.03., 20:15 Uhr auf Puls4 Es ist bereits 3 Jahre her, dass wir aus der Puls4 Start-up Show mit einem gelungenen Pitch und ...
Pflege ist Vertrauen

Kosten der 24-Stundenbetreuung: Was kommt auf mich zu?

Wenn ein Familienangehöriger nach einem Unfall oder einer schweren, lebensbeinträchtigen Erkrankung plötzlich rund um die Uhr professionelle Pflege in Form einer 24-Stundenbetreuung benötigt, ist ein ...